Borax - was ist Borax und warum ist Bor so wichtig

BORAX und das Bor

 

Borax ist ein natürlich vorkommendes Salz oder Mineral der Borsäure. Schon unsere Großeltern wussten die positiven Eigenschaften von Borax zu schätzen. Was macht Borax nun so wertvoll für uns? Borax hat antiseptische und antifungale Eigenschaften. Mit einfachen Worten, es desinfiziert und bekämpft Pilze. Auch Borax und dessen Eigenschaften werden sehr kontrovers diskutiert. So wird behauptet, dass in einem Versuch nachgewiesen wurde, dass Borax die Fortpflanzungsfähigkeit einschränkt. Dazu wurde Hühnerembrios eine Borax Lösung injiziert. Im Ergebnis kamen dann geschädigte Küken zur Welt. Was allerdings nicht erzählt wird, dass der gleiche Versuch mit normalen Speisesalz durchgeführt wurde und bei diesen starben alle Embryos. Wenn man also den so gerne von den Kritikern benutzten Versuch in seiner Gesamtheit betrachtet, kommt man zu dem Ergebnis, dass Borax nicht schädlicher ist als normales Speisesalz, eher weniger! In der Bundesrepublik Deutschland ist Borax nur sehr eingeschränkt auf Grund des oben beschriebenen Tierversuchs zu bekommen. Auch hier liegt der Verdacht nahe, dass die Pharmaindustrie um die positiven Eigenschaften  weiß, und diese Versucht so gut es geht einzuschränken. Auf Grund dessen kann man Borax nur mit gewissen Auflagen kaufen. Und trotzdem wird es von der Industrie noch immer benutzt. Es ist in Augentropfen, Kosmetika sowie als Lebensmittelzusatzstoff für echten Kaviar (E 285) erlaubt. Wie ich finde, ein zweischneidiges Schwert! Borax enthält 11,3% Bor. Dieses Bor ist für alle Lebewesen essentiell. Es regelt mit unter den Stoffwechsel. Bor ist normalerweise in unseren Feldfrüchten ausreichend enthalten. Doch bedingt durch die industrielle Lebensmittelproduktion und den Umgang mit Düngern und Pestiziden ist Bor kaum noch in unseren Feldfrüchten erhalten. Studien zeigen, dass Länder, in deren Böden sehr wenig Bor vorkommt, die höchste Rate an Arthrose Erkrankungen zu verzeichnen haben. Nimmt der Mensch kein Bor zu sich, ändert sich der Gesundheitszustand des Menschen zum schlechten. Knochenbrüche brauchen doppelt so lange zum heilen. Auge/Hand Koordination, Gedächnisleistung, Gicht, grauer Star, Wundheilung und vieles mehr ist von der Boraufnahme abhängig. Nimmt Ihr Körper kein Bor auf, hat er einen Mangel und Ihr Körper reagiert mit Krankheiten.

Borax wird von tausenden Menschen benutzt, um ihre Leiden zu lindern. Egal, ob es sich um Arthrose, Pilzerkrankungen oder andere Krankheiten handelt. Wenn Sie ausreichend Bor zu sich nehmen, wird es Ihnen besser gehen. Schauen Sie sich die Videos unten an um sich eine eigene Meinung zu bilden!

Generell empfehle ich, wenn Sie die Aussage hören "...wissenschaftliche Berichte fehlen....", schauen Sie über den Tellerrand. In einer Welt, in der alles erforscht wird, um einen finanziellen Nutzen daraus zu ziehen, wird es schon einen Grund haben, warum wissenschaftliche Erkenntnisse zu diesem oder jenem Mittel ganz einfach fehlen

Wissenswertes zur Lagerung von Borax

Wenn Sie Ihr Borax dunkel und vor allem trocken lagern, sollten Sie keinerlei Probleme erhalten. Da Borax ein Salz ist, kann es dazu neigen mit der Zeit eine Kruste zu bilden. Die Wirkung von Borax bleibt allerdings erhalten. Wenn Sie Borax erhalten, so wird das meistens ein Plastikbeutel sein. Füllen Sie das Borax in eine verschließbare Dose, dann sollten Sie es unbegrenzt lagern können.

 

Borax nehmen bei was ?

Bläschen-Ausschlag, Akne, Soor, Herpes, Pilzbefall, Wundheilung, Harnwegsentzündungen, Reisekrankheit, Schwindel, Vaginalpilz, Scheideninfektionen, Zahnfleischentzündungen, hilft bei schmerzenden Brüsten während des Stillens und bei ständigem Milchfluss, Zahnungsbeschwerden, Arthrose, Arthritis

"Die Wirkung eines borhaltigen Medikamentes auf Knochen und Gelenke ist mit einer Hyperaktivität der Nebenschilddrüse zu erklären, die bei Bormangel mit einer vermehrten Ausschüttung von Hormonen reagiert. Diese Hormone wiederum setzen Calcium aus den Knochen und Gelenken frei. Als Folge steigt der Calciumspiegel im Blut an, so dass das Risiko einer Verkalkung von Weichteilgewebe steigt. Außerdem treten bevorzugt arthritische Beschwerden und Gelenksteifigkeit auf."

 

Borax kaufen

Da Borax wie beschrieben nur unter gewissen Auflagen zu bekommen ist, sind die Bezugsquellen dünn gesät. Entweder Sie probieren es in Ihrer Apotheke und sagen, Sie benötigen es zu Schimmelbeseitigung, dann bekommen Sie einen Berg von Verhaltensregel, Gefahrenhinweise und sonstigen Anweisungen dazu. Doch die meisten Apotheken werden Ihnen kein Borax verkaufen. Oder Sie probieren es im Ausland über Ebay. Eine weitere Möglichkeit ist, wenn Sie selbstständig sind, auch dann können Sie offiziell Borax bestellen, müssen allerdings Ihre Selbstständigkeit nachweisen. Auf Facebook gibt es eine gute Gruppe zum Thema Borax. Dort finden Sie in den Dateien weitere Bezugsquellen.

 

In Deutschland habe ich nur einen Shop gefunden, der Borax in kleinen Mengen zu 100 Gramm verkauft. Ein Ausfüllen eines Formulars ist hier nicht nötig.


Persönliche Erfahrungen mit Borax

 

 Pilze überall

Ich bin wohl ein Mensch, der als Kind zu heiß gebadet wurde,  doch Spaß beiseite.

Ich liebte es gerade als Kind sehr heiß zu baden. Ob meine Pilzerkrankungen nun dort ihren Ursprung haben sei dahingestellt. Auf jeden Fall hatte ich im Laufe meines Lebens recht viel mit Pilzerkrankungen zu tun. Ich habe enorme Anstrengungen unternommen, unzählige Ärzte aufgesucht und unzählige Mittel aus der Apotheke gekauft. Doch alle Erfolge waren nur temporär. Früher oder später kam der Pilz immer wieder.

 

Der Hautpilz:

Schon seit mindestens 30 Jahren litt ich darunter. Gerade an heißen Tagen, wo man viel schwitzt waren von Schüben gezeichnet. An der Innenseite der Oberarmen, am oberen Rücken und der Rippenbereich waren helle Hautflecken zu erkennen. Wenn es ganz schlimm wurde, fingen sie auch noch an zu jucken. Die meisten Ärzte machten eh einen desinteressierten Eindruck und nahmen mein Leiden nicht ernst. Hier wurde mir eine Art Spiritus verschrieben, dann mal wieder eine Salbe. Doch auf Dauer half davon nichts. Ich sah ein, ich muss mir selber helfen. Nun kam die Apothekenphase. Ich kaufte nach und nach alles in der Apotheke was mit der Vernichtung mit Pilzen zu tun hatte. Am besten half da noch ein Spray mit einer "Antifungizid Lösung". Doch auch hier kam der Pilz generell schnell wieder. Bei meinen Recherchen stoß ich eines Tages auf Borax und lass von dessen Eigenschaften Pilze platt zu machen. Ich weiß noch, meine Oma hat es benutzt um Schimmel zu bekämpfen. Ich beschäftigte mich intensiver mit Borax und beschloss es zu versuchen. Da nun Borax nicht so leicht an der nächsten Ecke zu bekommen ist, wurde das Internet bemüht und man wurde schnell fündig. Am Ende dieser Seite werden ich Ihnen ein paar Bezugsquellen nennen. Ich bezog mein Borax aus dem Ausland. Bei mir angekommen versuchte ich es mit Borax Bädern, was sich allerdings als sehr kostspielig herausstellte. Eine Tasse Borax pro Wanne war nicht ausreichend, also suchte ich andere Wege und kam durch das Video von Johann Biacsics zu der konzentrierten Borax Lösung. Anfangs probierte ich es noch mit normalen Leitungswasser aus. Ich nahm 4 Gramm Borax und mische es mit 100 ml lauwarmen Wasser. Und was soll ich sagen, in Rekordzeit war ich meinen Pilz los. Einziges Problem, dass Borax bildet im normalen Leitungswasser Kristalle und verstopfte ständig den Pump Sprüher. Also ersetzte ich das Leitungswasser mit destillierten Wasser und siehe da, die Lösung blieb klar und wenn sich ein Pilz zeigte, wurde er großzügig mit der konzentrierten Borax Lösung besprüht. Ein unsagbar günstiges, einfaches und überaus effektives Antipilzmittel! Ich nutzte einen Urlaub um mich sozusagen gänzlich von diesem Pilz zu verabschieden. Es wurde das Ritual geschaffen, dass ich von meiner Frau während des Urlaubs Abends nach der Dusche von oben bis unten incl. des Kopfes und den Haaren mit der Borax Lösung eingesprüht wurde. Danach sollte die Lösung auf der Haut trockenen. Da Borax ja ein Salz ist, kann es ein wenig jucken, ähnlich dem, wenn Sie im Meer baden waren, aus meiner Sicht zu ertragen. Und das über 10 Tage. Im Ergebnis war der Pilz danach komplett weg, und das für ca. 2 Jahre. Gelegentlich lässt er sich mal wieder im Sommer bei heftigen Schwitzattacken blicken, allerdings ist nach 2-3 Anwendungen mit der Borax Lösung wieder Ruhe. Ein besseres Ergebnis ist wohl auf Grund der Hartnäckigkeit des Pilzes nicht zu rechnen. Möglicherweise, wenn man das Ritual über einen längeren Zeitraum durchführt ist mit noch besseren Ergebnissen zu rechnen.

 

Der Fußpilz:

Und wie kann es anders sein, wenn der Hautpilz da ist, ist der Fußpilz nicht weit. Auch mit dem Fußpilz habe ich ähnliche Erfahrungen. Mittel aus der Apotheke halfen immer nur temporär, nach einer gewissen Zeit war er immer wieder mal da. Dieses Problem hat sich seit Einführung des Rituals gänzlich erledigt. Seit 5 Jahren bin den Fußpilz gänzlich los.

 

Der Nagelpilz:

Bei so vielen Pilzen, darf der Nagelpilz natürlich nicht fehlen. Nachdem der Hautpilz und der Körperpilz so gut wie besiegt waren, dachte sich der Pilz, schau ich doch mal bei den Nägeln vorbei. Ich hatte lediglich unter einem Nagel am rechten großen Zeh einen Nagelpilz, welcher allerdings zu ruhen schien. Deswegen wurde meine eigene Antipilz Kampagne in Bezug auf den Nagelpilz zurückgesetzt. Dies nutzte der Nagelpilz, um von jetzt auf gleich wirklich alle Zehennägel und Fingernägel zu befallen. Und da hörte der Spaß auf. Meine Fingernägel sahen schrecklich aus, und egal was ich versuchte, es hatte den Anschein, es wird immer schlimmer. Salben Cremes und Lacke aus der Apotheke schienen ein wenig zu wirken, doch der große Umbruch der blieb aus. Da Borax mir bei meinen anderen Pilzleiden so gut weitergeholfen hat, versuchte ich selbst eine Salbe aus Borax herzustellen. Ich experimentierte, nahm mich selbst als Versuchskaninchen und so verbesserte ich die Salbe mit jedem weiteren Schritt. Im Ergebnis bin ich noch immer am kämpfen, doch Nagelpilz ist eine langwierige Angelegenheit, weil Nägel nun mal sehr langsam wachsen. Seit gut 2 Jahren kämpfe ich nun gegen den Nagelpilz an. Es gibt Erfolge und Rückschläge. Erfolge, wenn man konsequent ist, Rückschläge, wenn man es schleifen lässt. Um meine persönlichen Erfolge und meine Borax Salbe weiter zu testen, suchte ich im näheren Umfeld nach weiteren "Testobjekten". Eine gute Freundin litt schon lange unter einem Nagelpilz. Der Nagel war schwarz und der Pilz war unter dem Nagel gut zu erkennen. Ich gab ihr ein Töpfchen der selbstgemachten Borax Salbe und schon eine Woche später wurde vermeldet, dass sich das Schwarze im Nagel langsam zurückzog und langsam aber sicher die natürliche Farbe des Nagel zurück kam. Das motivierte zusätzlich und so bleiben wir am Ball. Im Ergebnis ist der Nagelpilz noch immer nicht besiegt, die Nägel sehen immer noch schrecklich aus, bedingt durch das viele feilen und die persönlichen Versuche den Nagel wieder in Form zu bringen. Doch alle haben ihre natürliche Farbe wieder und weiche Stellen im Nagelbett haben sich normalisiert. Kein Ergebnis war besser und effektiver als die Borax Salbe. Wenn Sie ebenfalls an Nagelpilz leiden, lege ich Ihnen meine Borax Salbe ans Herz. Probieren Sie es aus. Die schnellen Ergebnisse werden Sie motivieren. Feilen Sie nicht selbst an Ihren Nägeln. Suchen Sie sich eine gute Fußpflegerin, weihen Sie Diese in Ihr Geheimnis ein und sie wird Sie unterstützen und Ihre Nägel nach und nach wieder in Form bringen. Das Rezept für die Borax Salbe können Sie hier runterladen

Rezept Borax Salbe Pdf
PDF – 237,0 KB 24 Downloads

Studien zu Borax bei Arthrose

In 1980 Jahren wurde von Rex Newnham im Royal Melbourne Hospital eine Studie durchgeführt. Diversen Patienten unter 75 Jahre welche alle unter Arthrose litten, wurden Borax haltige Medikamente über einen Zeitraum von 8 Wochen verabreicht. Die tägliche Dosis an Natriumtetraborat Decahydrat betrug 55mg. 70% der Patienten berichteten, dass eine Verbesserung der Symptomatik festgestellt wurde

 


Bewertung: 0 Sterne
0 Stimmen