Was ist die Tibetanische Knoblauchkur?

Die Tibetanische Knoblauchkur ist eine altbewährte Methode zur Stärkung des Immunsystems und zur Vorbeugung von Krankheiten. Sie besteht aus einer Mischung von natürlichen Zutaten, die zusammen eine kraftvolle Wirkung entfalten. Die Kur ist einfach und zu Hause durchführbar und hat sich bereits vielfach bewährt.

 

Gibt es seit 2000-3000 vor Christus. Herkunft Tibetische Mönche

Wirkung der tibetanischen Knoblauchkur:

Ablagerungen und Fette werden gelöst
Die Kur regt nachhaltig den Stoffwechsel an
Knoblauch stärkt die Elastizität der Gefäße und hilft gegen Bluthochdruck
Die Kur beugt Herz-Kreislauferkrankungen wie Infarkten und Arteriosklerose vor
Auch Atemwegs-Erkrankungen sollen durch die entzündungshemmende und antivirale Wirkung gemindert werden
Ohrgeräusche und Tinnitus sollen verschwinden
Die Sehkraft soll nach der Kur merklich verbessert sein
Die Knoblauchkur hilft beim Abnehmen


weitere Vorteile:

Arteriosklerose, Hohe Blutgerinnungsneigung (zu "dickes" Blut), Hohe Cholesterin- und Blutfettspiegel, Nasennebenhöhlenentzündung und andere chronische Infekte wie z. B. chronische Harnwegsinfekte, Kopfschmerzen, Arthritis und Arthrose, Diabetes, Osteoporose, Pilzinfektionen, Hämorrhoiden, Sehschwäche, Hörprobleme

 

Zutaten:

350 Gramm Bio Knoblauch

200 ml Wodka oder Doppelkorn - je höher Alkoholgehalt, desto besser! Je hochwertiger der Wodka, desto besser die Tinktur

 

Rezept:

Schälen Sie den Knoblauch. Anschließend den Knoblauch im Mörser zerkleinern, oder in möglichst kleine Stücke hacken. Nun den klein gehackten Knoblauch mit dem Alkohol in ein Glas geben und 10 Tage dunkel und kalt lagern. Nach den 10 Tagen die leicht grüne Flüssigkeit durch ein Tuch gießen und die Masse ausdrücken. Zum Schluss die Tinktur in ein Pipetten Fläschchen umfüllen. Nun die fast fertige Tinktur weitere 3 Tage im Kühlschrank lagern.

 

Anwendung:

Hierzu gibt es unterschiedliche Aussagen. Die sinnvollste sehen Sie unten. Orientieren Sie sich an der untenstehenden Tabelle. Die angegebene Tropfenmenge immer in etwas Wasser geben und nehmen Sie die Mischung 20 Minuten vor jeder der drei Hauptmahlzeiten zu sich. Sie können die Wassermenge mit steigender Tropfenmenge steigern. Ab dem 11. Tag nehmen Sie 25 Tropfen pro Mahlzeit und bleiben dabei, bis die Tinktur alle ist.
Diese Kur soll nur alle 5 Jahre durchgeführt werden, die Hintergründe dafür sind unklar. Der Überlieferung nach soll man nicht nach Knoblauch riechen!

 

NICHT einnehmen bei:

Bei Leberschwäche, bei Magen-Darm-Beschwerden oder wer Blutverdünner oder starke Medikamente zu sich nimmt.

Rezept Tibetische Knoblauchkur Pdf
PDF – 222,0 KB 13 Downloads

Bezugsquellen der Zutaten:

Bitte auf keinen Fall chinesischen Knoblauch verwenden, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, der spanische Pink Knoblauch ist TOP!

Bewertung: 0 Sterne
0 Stimmen