Rezept #11 - Rezept zur Herstellung von "Ungarisch Wasser" Rosmarin Tinktur “Aqua Reginae Hungariae”



Willkommen zurück zu einem weiteren Rezept aus unserer Hexenküche! Heute möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Ihre eigene Rosmarin Tinktur herstellen können. Rosmarin ist bekannt für seine heilenden Eigenschaften und wird seit Jahrhunderten in der Naturmedizin eingesetzt.

Unsere hausgemachte Rosmarin Tinktur ist ideal für die Behandlung von Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und zur Verbesserung der Durchblutung. Sie ist einfach herzustellen und eine großartige Ergänzung für Ihre Naturmedizin-Sammlung.


Rezept Ungarisch Wasser Pdf
PDF – 255,4 KB 19 Downloads

Geschichtlicher Hintergrund

Die Geschichte der Rosmarin-Tinktur, auch bekannt als “Ungarisches Wasser”, reicht weit zurück. Im 14. Jahrhundert lebte Königin Isabella von Polen in Ungarn. Ein Alchimist soll ihr ein Wässerchen gegen verschiedene Beschwerden im Alter gegeben haben. Dieses Elixier verjüngte sie so sehr, dass sie im stolzen Alter von 70 Jahren noch frisch wirkte. Die Hauptzutat dieses Schönheitswassers war Rosmarin, der viele Antioxidantien enthält. Bereits im 16. Jahrhundert gab es nach dieser Geschichte ein königlich ungarisches Wasser namens “Aqua Reginae Hungariae” zu kaufen.

Hilft bei:

Schlechtem Hautbild
Akne
Altersflecken
Rheuma
verschmutzte Poren
Hautreinigung
Verspannungen
Muskelkater
Großen Poren

 

Hinweis:

Es gibt einige Rezepte zum „Ungarisch Wasser“, alle leicht abgewandelt. Das Wichtigste sind jedoch der Rosmarin und der Alkohol. Alle anderen Zutaten können, müssen aber nicht unbedingt dazu!

Zutaten:

2-3 EL getrocknete Rosmarinblätter. Es gehen auch frische vom Balkon
ca. 150 – 250 ml Alkohol 96%, es geht auch Bio-Ethanol, dann ist das Wasser aber nur zur äußeren Anwendung geeignet!
Optional - 1 EL Pfefferminzblätter (am besten aus dem Garten oder Balkon
Optional - eine halbe Orangenschale BIO (klein geschnitten)
Optional - eine halbe Zitronenschale BIO (klein geschnitten)

Rosmarin vom Balkon oder Garten

Zubereitung:

Die Rosmarinblätter (und evtl. alles andere) und den Alkohol in ein festverschließbares Glas geben und an einem dunklem und kalten Ort 6 – 8 Wochen ziehen lassen. Gelegentlich gut durchschütteln, bestenfalls 1 x pro Tag. Nach der angegebenen Zeit den Alkohol vom Rest trennen und durch ein feines Sieb abseihen und in eine verschließbare Glasflasche abfüllen, und fertig ist die Zauber Tinktur „Ungarisch Wasser“

 

Anwendung:

Nehmen Sie ein Wattepad oder einen Wattebausch und feuchten Sie diesen leicht an. Drücken Sie das überschüssige Wasser raus. Geben Sie nun auf den feuchten Wattebausch ein wenig der „Ungarn-Wasser“ Tinktur und massieren Sie sich damit Gesicht und Hals ein. „Ungarn-Wasser“ eignet sich hervorragend zu "Reinigung" der Haut. Es stärkt und regeneriert den Säuremantel der Haut. Es hilft verschmutzte Poren zu öffnen und sie schonend und gründlich zu reinigen.

 

Bezugsquellen:


Bewertung: 0 Sterne
0 Stimmen